CORONA-Virus

Hinweise zur aktuellen Situation in Bezug auf das Corona-Virus               
                                      
Update 17.03.2020

Corona-Hotline des Staatlichen Schulamtes

Eltern können sich bei Fragen rund um die Schulschließung und deren Konsequenzen ab Montag von 13:30 Uhr bis 15:00 Uhr und ab Dienstag jeweils von 09:30 Uhr bis 11:30 Uhr und 13:30 Uhr bis 15:00 Uhr täglich an die geschaltete und eingerichtete Hotline des Staatlichen Schulamtes in der Stadt Augsburg richten.

Nummern der Hotline des Staatlichen Schulamtes:

0821 324 6915

0821 324 6949


Update 15.03.2020


Die Schuleinschreibung findet - entgegen der 1. Mitteilung - am Dienstag, 17.03. doch statt, aber o h n e  K in d e r!

Die ausgemachten Termine bleiben.
Update 13.03.2020


Aufgrund der Anordnung des Staatsministeriums bleibt die Schule vorerst bis einschließlich 19. April geschlossen.

Die Schuleinschreibung entfällt! Die Schuleinschreibung entfällt!

Sehr geehrte Eltern,

unsere Schule bleibt ab Montag, 16. März bis 19. April 2020 für Schüler und Eltern geschlossen (Betretungsverbot).

Dies ist nun amtlich bestätigt.

Nur für Eltern, die mit einem Elternteil in systemkritischen Berufen (z. B. Ärzte, Pflegepersonal, Feuerwehr, Polizei usw.) arbeiten, werden auch an unserer Schule N o t g r u p p e n geschaffen (nur Klassen 1 - 6).

Für die 7. - 9. Klassen gibt es keine Notgruppen.

Die ersten drei Wochen sind keine Ferien, sondern die Schüler sollen auch zu Hause arbeiten können. Es ist kein konkreter Unterricht und es werden auch keine Proben geschrieben. Die Lehrer haben auch keine Ferien, sondern es besteht Dienstpflicht (Mix aus Home-Office und Anwesenheit in der Schule).

Die Lehrer werden - nach Möglichkeit - heute schon digital Aufgaben für die nächsten Wochen verteilen. Unterrichtsmaterialien können via "mebis"/ E-Mail weitergegeben werden, notfalls per Post. Bücher und Arbeitshefte sollten die Kinder heute mitnehmen.

Herzliche Grüße und eine gute Gesundheit
wünscht Ihnen

Albert Kaps, Rektor

12.03.2020

Sehr geehrte Eltern,

die fast stündlich neuen Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus halten uns alle in Atem. Über die neueste Ausweitung der Risikogebiete und über die momen- tane Situation an der Kerschensteiner GS und MS möchte ich Sie mit diesem Schreiben informieren.

Ausweitung des Risikogebiets

Das Robert-Koch-Institut hat am Dienstag ganz Italien und den ganzen Iran zum Risikogebiet erklärt. Die Allgemeinverfügung des Bayer. Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege besagt, dass alle Schülerinnen und Schüler, die in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet waren, für 14 Tage seit ihrer Rückkehr die Schule nicht betreten dürfen.

Aktuelle Lage an der Kerschensteiner – Schule

Bei uns an der Schule sind alle notwendigen Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Die Klassen sind über die Hygienemaßnahmen und deren Einhaltung gut informiert, Rück- kehrer aus Risikogebieten sind nicht an der Schule und wir stehen in engem Kontakt mit den zuständigen Behörden (Gesundheitsamt und Kultusministerium).

Aktuell gibt es k e i n e n einzigen Corona-Fall (Stand 12.03.2020)

Vorsorglich wurde aber der Elternsprechtag der 4. Klassen auf unbestimmte Zeit verschoben. Bei der Einschätzung, ob im zweiten Halbjahr anstehende Fahrten oder Schullandheimaufenthalte stattfinden, richtet sich die Schulleitung nach der aktuellen Reisewarnung des Auswärtigen Amtes. Bei Absagen werden wir Sie aktuell informieren. Über eine Kostenerstattung für einen solchen Fall kann im Moment noch nichts gesagt werden.

Bei individuellen Fragen zur aktuellen Situation können Sie sich natürlich gerne an uns wenden. Lassen Sie uns gemeinsam Ruhe bewahren und überlegt handeln, damit wir zur Eindämmung des Virus beitragen.

Herzliche Grüße und eine gute Gesundheit wünscht Ihnen

Albert Kaps, Rektor